In unserer Pfarrkirche gilt aktuell:

Abstand 1 m beim Sitzen, Stehen und Gehen!

4 Personen pro Bank (ausgenommen Familien im selben Haushalt)

Jede 2. Bank muss wieder gesperrt werden, da sich einige nicht an den vorgeschriebenen Abstand halten!

Maximaler Einlass 100 Personen! Ist diese Zahl erreicht, müssen wir darum bitten vor der Kirche mit zu feiern und nicht mehr einzutreten!

Bei mehr als 100 Personen: Maskenpflicht beim Eintreten und Verlassen der Kirche und bei Bewegung in der Kirche.  Im Vorfeld Ausarbeitung eines COVID-19-Präventionskonzeptes und Benennung eines COVID-19 Beauftragten. Es gibt da keine Ausnahmen!

Wir bitten um Verständnis und EIGENVERANTWORTUNG – es gilt nicht mehr nur das ICH sondern das WIR!      Danke

Auflagen für kirchliche Feiern ab 20.06.2020 generell:

Liebe Pfarrgemeinde, die Feier unserer Gottesdienste und Sonntagsmessen, wird der Rahmenverordnung der Österr. Bischofskonferenz mit Gültigkeit ab 20.06.2020 angeglichen. Das heißt,

für Begräbnisfeiern am Friedhof und in der Aufbahrungshalle gelten die staatlichen Vorgaben. Für Begräbnisgottesdienste davor oder danach in der Kirche, gelten die Regeln der Rahmenverordnung der Bischofskonferenz! Wir beten die Sterberosenkränze vorerst immer in der Friedhofskapelle, damit die Besucher alle in dem vorgeschriebenen Abstand von 1 m teilnehmen können.

für Taufen sind alle allgemeinen Abstands- und Hygieneregeln zu beachten und verantwortungsbewusst an die Situation angepasst anzuwenden!

für Trauungen ist die Teilnehmerzahl auf 100 Personen beschränkt! Unter Voraussetzung zugewiesener und gekennzeichneter Sitzplätze sind Trauungen ab 01. Juli 2020 mit bis zu 250 Personen und ab 01. August 2020 mit bis zu 500 Personen zulässig. Wobei bei einer Teilnahme von über 100 Personen eine den Mund- und Nasenbereich abdeckende Schutzvorrichtung zu tragen ist! Dies gilt nicht, während sich die Besucher auf den ihnen zugewiesenen Sitzplätzen aufhalten. Es ist ein COVID-19-Präventionskonzept auszuarbeiten und umzusetzen! Dazu zählen: Regelung der Steuerung der Teilnehmerströme / spezifische Hygienevorschriften / Regelung zum Verhalten bei Auftreten einer SARS-CoV-2-Infektiion / Regelung betreffend die Nutzung sanitärer Einrichtungen / Regelung betreffend die Verabreichung von Speisen und Getränken.

Dahinter steht die mit der Tatsache, dass an diesen Gottesdiensten und anschließenden Feierlichkeiten oft auch Personen aus unterschiedlichen Gebieten des Landes teilnehmen, verbundene Gefahr, dass im Fall einer Infektion das Virus überregional gestreut wird und Infektionsketten nicht mehr nachvollziehbar sind!

Andere kirchliche Feiern wie Rosenkränze udgl. finden wieder statt – der Abstand von 1 m ist unbedingt einzuhalten!

In unserer Pfarrkirche ist also nach wie vor ein Sicherheitsabstand von 1 m zwischen den einzelnen Personen einzuhalten! Es gilt: 4 Personen pro Bank (ausgenommen Familien im selben Haushalt). Jede 2. Bank werden wir wieder sperren, da viele – auch Gäste – den Abstand immer wieder nicht beachten wollen! Die Handbänke und Türgriffe werden unsererseits vor und nach jedem Gottesdienst behandelt / desinfiziert. Bei im gemeinsamen Haushalt lebenden Personen entfällt die Abstandsregelung. Wir appellieren an den gesunden Menschenverstand und bitten um Rücksichtnahme gegenüber dem Nächsten!

An den Eingängen zur Kirche befinden sich  nach wie vor Stationen zur Handdesinfektion mit der Bitte um Verwendung!

Bei großen Festtagen können bei Platzmangel in der Kirche, die Gläubigen den Gottesdienst (wie z.B. zu Allerheiligen) an den Gräbern ihrer Verstorbenen mitfeiern oder im vorgeschriebenen Abstand unter der Oblate/Vorhalle mitfeiern können. Die Lautsprecheranlage wird durch die Mesnerin entsprechend bedient. Bitte haben Sie VERSTÄNDNIS!

Auch im Altarbereich muss der Abstand von 1 m eingehalten werden. Dieser darf nur für kurze liturgische Handlungen unterschritten werden.

Die Weihwasserbecken bleiben vorerst leer – dürften allerdings bei zweimaliger Reinigung pro Woche befüllt sein. Das Besprengen von Personen und Gegenständen mit frischem Weihwasser ist unbedenklich. Gemeinsames Singen und Sprechen ist überall dort im Raum gut möglich, wo der Abstand von mindestens 1 Meter eingehalten wird.

EIGENVERANTWORTUNG und RÜCKSICHTNAHME ALLER Mitfeiernden sind dabei eine wichtige VORAUSSETZUNG!

Vielen Dank!

Erwin Gerst                                   Pfarrgemeinderat Fügen / Pfarrkirchenrat Fügen

Pfarrer

Der-Gute-Hirte-und-der-Esel Herunterladen