Eigentlich wäre 2021 bzw. 2022 wieder eine Romreise unserer Ministranten im Seelsorgeraum geplant gewesen. Aufgrund der Corona-Pandemie und ihrer Auswirkungen konnten wir diese Reise unserer Minis aus Ried-Kaltenbach, Uderns und Fügen in beiden Jahren nicht durchführen. Als kleines „Dankeschön“ für die vielen ehrenamtlichen Dienste unserer Ministranten hat sich unser Herr Pfarrer Erwin Gerst aber überlegt, zumindest heuer noch einen kleinen Ausflug für unsere Ministrantinnen und Ministranten anzubieten.

Und was bietet sich in Tirol für Kinder und Jugendliche da an? – Natürlich eine Fahrt ins „Familienland“ am Pillersee. Der Freizeitpark ist für „groß“ und Klein“ immer ein Erlebnis! Unsere Minis freuten sich schon im Vorfeld riesig auf „diesen Tag“.

Bei traumhaften Sommer-Wetter und nicht allzu hohen Temperaturen ging es dann am Dienstag, den 23. August mit dem Bus zum Freizeitpark, wo sich die Kinder und Jugendlichen aus unserer Ministrantenschar den ganzen Tag mit Spiel und Spaß austoben konnten. Unsere Minis aus Ried, Kaltenbach, Uderns und Fügen bedanken sich für diesen wundervollen Tag!

Dieser Dank geht an Pfarrer Erwin Gerst, das „Krapfenteam“ der Pfarre Fügen (die den Eintritt und das Mittagessen für ALLE mitgereisten Ministranten und Ministrantinnen des Seelsorgeraums übernommen haben!) sowie an alle weiteren Gönner und „Sponsoren“ des Ausflugs!

Und es darf auch ein dickes „Vergelts Gott“ an alle Begleiter und Begleiterinnen aus den Pfarren Ried-Kaltenbach (Marita Schindl und Horst-Günther Wimpissinger), Uderns (Alois Hanser) und Fügen (Kathrin und Patricia Eller, Waltraud und Anna Dengg) nicht fehlen! Immerhin hatten sie einen ganzen Tag lang die Augen auf ca. 75 Minis!, die bei diesem Ausflug dabei waren.