St. Nikolaus hat die Senioren unserer Pfarren Fügen und Fügenberg in das Widum eingeladen und es sind 50 dieser Einladung gefolgt!

Der heilige Mann hatte 2 Bücher mit in seinem „Gepäck“, ein rotes und ein schwarzes! Das hat sogleich jeden zum Nachdenken gebracht, denn es ist ja seit Kindertagen bekannt, dass im „dunklen“ Buch die weniger guten Sachen eingeschrieben sind….. (Auch wenn man über 20 ist, kann man ja doch noch einiges anstellen!?)

Nach der Begrüßung des Bischofs mit seinem Rauschebart war man gespannt …. allerdings hat er nur im roten Buch nachgelesen – also: unsere Senioren sind Menschen nach seinem „Geschmack“ – brave Leute! Hatte man sich eigentlich ja denken können, da auch die schwarzen Gesellen nicht dabei waren. Engerl brauchte er einmal keines, weil unsere Marianne das übernommen hat! Kein Wunder, sie ist einer unserer „Engel aus dem Krapfenteam“ und das können sie also alle!

St. Nikolaus hat natürlich auch von den selbergemachten Kuchen gekostet – danke den Bäckerinnen – und die herrlich aussehenden Brötchen aus dem Hotel Kohlerhof verkostet. Sein Urteil für beide: „himmlisch“!!!

Friedl mit Daniela, Carina und Verena: bei dieser Benotung sind die „Hauben“ ein Klacks! Danke euch für die Verpflegung!

Danke dem Krapfenteam für’s Herrichten, Betreuen und Aufräumen! Danke dem Pfarrer für seine guten „Nikolaus-Connections“!

Liebe Besucher, es hat gut getan, EUCH wieder einmal im Haus zu haben, das war Leben pur!!!!