Einige Gedanken von unserem verstorbenen Bischof Reinhold Stecher. Passend zu unserer derzeitigen Situation und vor allem passend, zu den bevorstehenden Feiertagen:

Der gewisse UNTERSCHIED zwischen Spaß und Freude

Der Spaß begnügt sich mit dem Augenblick.

Die Freude überstrahlt das Gestern und das Morgen.

Der Spaß hat etwas mit Befriedigung zu tun,

die Freude mit dem Glück.

Mit dem Spaß lebt der Mensch in sich hinein,

mit der Freude lebt er über sich hinaus.

Der Spaß vertreibt die Zeit,

die Freude erfüllt die Zeit.

Wenn der Spaß sich vom Sessel erhebt, setzt sich gleich die Langeweile darauf;

wenn die Freude geht, nimmt die Dankbarkeit den Platz ein.

In diesem Sinn wünschen wir allen Menschen in unserer Pfarrgemeinde eine

F R E U D E N R E I C H E      W E I H N A C H T S Z E I T ,

fernab von Spaß und von Rührseligkeit, tief in der Liebe des Vaters, der den Sohn gesandt hat!