Ganz besondere Gäste durfte unser Pfarrer, Erwin Gerst, am Mittwoch, 16.01.2019, in der Pfarrkirche begrüßen!

Die EMU Kids kamen „36-Mann/Frau-stark“ und alle Pädagoginnen waren ebenfalls dabei. Der Pfarrer wartete bereits in der Kirche und war ganz schön erstaunt, dass wirklich ALLE seiner Einladung zum Krippenschauen gefolgt sind. Also, die Freude war groß, als die vielen „Mini Fügener“ direkt mit dem „Chef des Hauses“ an der Krippe standen.

Pfarrer Gerst erklärte den Kindern, was sich so am Krippenberg abspielt. Das Wichtigste gleich zu Beginn: Das Kind in der Krippe – Jesus,  er ist das Christkind, das wir vor einigen Wochen gefeiert haben! Daneben seine Eltern Maria und Josef und drum herum die ganze Pracht des königlichen Besuches: Caspar, Melchior und Balthasar, mit ihrem ganzen Gefolge, den Pferden und Kamelen und den Gaben, die sie mitgebracht haben. Natürlich waren da auch noch einige Hirten mit ihren Schäfchen.

Es dauerte einige Zeit, bis alle „geschaut“ hatten, bis der Pfarrer seine Geschichten erzählt hatte und bis die vielen Fragen beantwortet waren. Zum Schluss der Krippenführung sangen alle miteinander die EMU Hymne: „Von Mensch zu Mensch eine Brücke baun‘ …“

Brrr“, kalt war es da vor dem Haus von Bethlehem! Deshalb nahm Pfarrer Erwin auch alle EMU’s gleich mit in den Pfarrsaal, um sich zu wärmen. Die Begeisterung war groß, denn auf die Kinder wartete eine kleine köstliche Stärkung. Danach ging es, im allseits bekannten „Gänsemarsch“ heim in die EMU Werkstatt.

Also liebe EMU-Kinder, liebe Renate, liebe Pädagoginnen, das Jahr ist zwar noch jung, aber ihr seid jetzt schon ein „Highlight“ gewesen, bei uns im Widum! Deshalb freuen wir uns schon heute, wenn uns unsere „EMU-Nachbarn“ im Sommer, auf einen Spaziergang durch den Widumgarten vielleicht wieder besuchen?!