Firmung in Fügen

Am 24. Juni 2017 wurde von unserem allseits hochgeschätzten Prälaten, Hermann Steidl, 56 Jugendlichen das Sakrament der Heiligen Firmung in der Dekanatspfarrkirche Fügen gespendet.

Unsere Firmlinge haben bereits mit Jahresanfang begonnen, sich auf die Firmung vorzubereiten. Durch die Firmhelfer Martina, Theresia, Anna, Gerda, Regina, Melanie, Andrea und Josef wurden den Kandidaten/innen verschiedene Schwerpunkte zu den Themen Themen Geist und Ungeist bzw. Gottes Geist in der Weltkirche, Gottes Geist in der Ortskirche und Gottes Geist in uns selbst, näher gebracht. Unser Pfarrer hat dieses Firmstundenkonzept selbst erarbeitet – es hat sich in den letzten Jahren immer wieder bestens bewährt. Josef Weiß hat den Firmlingen noch in einem Vortrag das Leben von Pfarrer Otto Neururer, als Glaubenszeuge mit Gottes Geist in sich bzw. der Weltkirche, vor Augen geführt.

Außer den Firmstunden standen weiters gemeinsame Messbesuche, die Teilnahme am Kreuzweg zur Todesstunde Jesu am Karfreitag und die Firmwallfahrt nach St. Pankraz mit Pater Erich und Pfarrhelfer Josef Weiss auf dem Vorbereitungsprogramm. Es ist wichtig, dass diese jungen Christen lernen Verantwortung zu übernehmen und auch etwas für das Christsein tun, sie werden mit dem Sakrament der Firmung ja mündige Christen.

So konnte am Samstag, dem 24.06.2017 um 18:00 Uhr, nach dem von der Musikkapelle begleiteten Einzug in die Pfarrkirche das Fest – umrahmt von unserem großartigen Kirchenchor – stattfinden. In Gedanken waren alle einmal bei Pfarrer Gerst, dem es an diesem Tag mehr als schlecht ging. Natürlich haben viele „etwas von dem gegenwärtigen Heiligen Geist“ bei dieser Feier auch für seine Genesung erbeten.

Danke ALLEN, die beigetragen und mitgearbeitet haben! Vergelt’s Gott!

Bild: Sarah Frank
In: Pfarrbriefservice.de