Auf Initiative unseres stv. Pfarrkirchenratsvorsitzenden und Gemeinderates, Hansjörg Laimböck, werden in unserem Friedhof – noch vor Allerheiligen – durch die Gemeinden, gepflasterte Gehwege angelegt. So können ältere Menschen mit oder ohne Gehhilfe, Eltern mit Kinderwagen, etc.) bequemer die Gräber ihrer Verstorbenen besuchen und die Schuhe bleiben sauber.Danke an die Arbeiter von Eberharter und Gruber, die schnell und sauber gearbeitet haben!

Hansjörg, DANKE für Deinen Einsatz und den Gemeinden Fügen und Fügenberg auch ein großes Vergeltsgott! Der Friedhof und die Friedhofskapelle sind in Fügen in Besitz der beiden Gemeinden und stehen auch unter deren Verwaltung. Anregungen und auch Lob, können daher gerne in den Gemeindeämtern deponiert werden. Im selben Zug wurde auch die Friedhofskapelle neu gemalt und gereinigt.

Leider ist es – auch nach vielen Überlegungen von Fachleuten – nicht möglich, am hinteren Kircheneingang ein Geländer anzubringen. Den gehbehinderten Kirchenbesuchern stehen bei uns aber 2 ebenerdige Ein-/Ausgänge auf der Nordseite der Kirche zur Verfügung und mit den neuen Wegen um das Gotteshaus ist es dann ja auch kein Problem mehr.