Nach Abschluss der Fassadenteilsanierung konnte nun auch das Priestergrab wieder entsprechend errichtet werden.

Mit großer Unterstützung durch unsere Gemeindearbeiter wurde das Kreuz mit dem gesamten Aufbau wieder an der Wand befestigt und die Einfassung der Grabstätte ausgeführt. Hans Haun hat die Tafeln neu beschriftet, gereinigt und auf Hochglanz poliert. Mesnerin Waltraud hat viele Säcke schwarze Erde gesiebt und das Grab für den Allerheiligenschmuck vorbereitet. Danke auch dem Fügener Ehepaar, das diesen spendiert hat!

Unsere Gemeinde hat somit wieder eine würdige Gedenkstätte für ihre Dekane und alle Priester, welche in Fügen gewirkt haben.

Danke allen, die mitgeholfen haben, sei es durch ihre Arbeit oder die finanzielle Unterstützung!