Der Nikolaus ist auch heuer wieder vom Pfarrer in unserer Kirche empfangen worden, bevor er dann beim Nikolausmarkt im Schlosshof, die Geschenke an die Kinder verteilt hat.

In jedem Jahr kommt der heilige Mann in unserer Kirche an. Annalena und Magdalena Wurm haben ihn mit einem weihnachtlichen Querflötenstück begrüßt. Nikolaus hat alle Anwesenden gebeten, sich wieder mehr auf das Wesentliche zur Advents- und Weihnachtszeit zu konzentrieren und den ganzen Rummel, den Geschenkewettbewerb und die Hektik, welche in jedem Jahr auf uns alle hereinbricht wieder etwas hintanzustellen und bescheidener zu werden! Jeder wird selbst erleben: Weniger ist mehr!

Pfarrer Gerst dankte dem Nikolaus für seine Worte und erteilte den Kindersegen. Die beiden Schwestern Annalena und Magdalena spielten noch ein Stückl und bei großem Glockengeläute zog der Nikolaus mit seinen Engeln und dem Pfarrer aus der Kirche aus, hinüber zum Fügener Schloss.

Nur – eine Bitte hätten wir noch zusammen mit dem Heiligen Nikolaus: Wir würden den Kindergarten – so wie in den Vorjahren – gerne wieder in der Kirche dabei haben! Wir würden uns sehr freuen, wenn die Kindergartler wieder ein Gebet oder ein Gedicht sprechen würden – einzeln oder mit der ganzen Gruppe, auch wenn alle dem Nikolaus ein schönes Lied singen würden.  Und gut wäre noch dazu, wenn der Nikolausmarkt für diese 15 Minuten etwas „inne halten“ könnte und man alle einladet, für diesen kurzen Moment in der Kirche dabei zu sein.

Es wäre ein Fest, wenn die Fügener Kinder – mit Eltern, Großeltern und Freunden – den Nikolaus in unserer Kirche erwarten und hören würden, was er uns zu sagen hat und wir dann alle gemeinsam mit ihm in den Fügener Schlosshof ziehen könnten!