Endlich konnte am Fest des Hl. Pankratius wieder der Bittgang von der Pfarrkirche nach St. Pankraz stattfinden! Im Gotteshaus selber wurde dessen Namenstag mit einer festlichen Messe, umrahmt vom Kirchenchor und zelebriert von Pfarrer Erwin Gerst, begangen. Die Böllerschüsse der Schützen haben die Feierstunde in den umliegenden Gemeinden hörbar gemacht!

Der gute „Geist“ von der Berger Kirche, Melanie, hatte das Gotteshaus zuvor mit kräftiger Unterstützung durch die Gemeindearbeiter von Fügenberg, auf Hochglanz gebracht und für den Festtag geschmückt. Vergeltsgott Melanie, du bist ein Goldstück! Danke auch allen anderen Helfern!

Bürgermeister Josef Unterweger war mit seinem Gemeinderat im Tuxer gekommen, um das Fest „ihrer“ Kirche mitzufeiern, was allen besonders aufgefallen ist! Danke!

Die zuvor vom Pfarrer geweihten, selbstgebackenen Brote der Pankrazberger Bäuerinnen wurden bei der anschließenden Agape am Parkplatz vor dem Gasthaus, allen Mitfeiernden angeboten. Natürlich gabs auch was zum Trinken dazu und das rote und weiße Tröpferl waren wirklich besonders gut! Die freiw. Spenden kommen durch die Pankrazberger Bäuerinnen wieder einem wohltätigen Zweck zugute! Vergeltsgott dafür!

Die Sänger waren von der Gemeinde Fügenberg nach der kirchlichen Feier bei den Wirtsleuten Christoph und Melanie zu einem Festtags-Bratl eingeladen! Guat war’s und schian war’s! Danke allen, die zum Gelingen beigetragen haben und dabei gewesen sind!