Unsere heurige Pfarrwallfahrt der Pfarren Ried-Kaltenbach und Uderns führte uns ins schöne Südtirol, genauer gesagt ins Gadertal und ins Grödental. Rund 135 Wallfahrer und Wallfahrerinnen machten sich am Samstag, den 21. Oktober 2017 morgens auf den Weg, um mit 3 Reisebussen nach St. Leonhard ins Gadertal zu fahren. Dort liegt etwas abseits im Ortsteil Oies auf einer Anhöhe Das Geburtshaus des Hl. Pater Josef Freinademetz. Unsere 3 Bus-Chauffeure meisterten die enge Straße hinauf zum Wallfahrtsort mit Bravour. Wir wurden vom örtlichen Bürgermeister und dem, für diesen besonderen Ort zuständigen Pater der Steyler Missionare herzlich empfangen und begrüßt. Danach konnten wir alle gemeinsam unseren traditionellen Wallfahrtsgottesdienst mit unserem Herrn Pfarrer Erwin Gerst feiern. Unser Pfarrhelfer Josef untermalte den Gottesdienst musikalisch.

Im Anschluss an die Messe bestand noch die Möglichkeit, das Geburtshaus des Hl. Pater Freinademetz zu besichtigen. Es ist sehr interessant, die Ausstellungsstücke und Fotos der verschiedenen Stationen des Missionars Josef Freinademetz in der, im Haus befindlichen, Ausstellung zu verfolgen!

Im Anschluss ging es in den Ort Badia, wo wir zu unserem Mittagessen einkehrten. Weiter ging es dann über das „Grödner Joch“ (wo wir einen kurzen Zwischenstopp für Fotos einlegten), nach St. Ulrich im Grödental. St. Ulrich ist ein weit über die Grenzen des Landes bekannter Schnitzer-Ort. Dort hatten wir auch noch die Möglichkeit, etwas einzukaufen oder bei Kaffee und Kuchen zu verweilen, bevor wir unsere Heimreise ins Zillertal antraten, wo wir pünktlich um 19 Uhr wieder sicher ankamen.

Ein herzliches Danke geht an dieser Stelle an unseren Herrn Pfarrer Erwin Gerst, der diese Wallfahrt organisiert und bestens vorbereitet hat. Ihn verbindet mit diesem Ort ja so einiges, ist er doch mit dem Hl. Pater Josef Freinademetz verwandt. Wir freuen uns bereits jetzt auf die Wallfahrt im Jahr 2018 und sind schon gespannt, wohin uns diese führen wird.

In der anschließenden Fotogalerie sind einige Impressionen unserer wunderschönen und beeindruckenden Wallfahrt zu sehen.