Beitrag: Adventkranzweihe im Seelsorgeraum


Heilige Corona, bitte für uns!

AB 17. November finden bis v.a. zum 06. Dezember KEINE öffentlichen Gottesdienste und kirchliche Feiern mehr statt!

Unsere Kirchen bleiben für die Gläubigen tagsüber allerdings geöffnet! Beim Besuch halten Sie bitte den Abstand von1,5 m beim Sitzen, Stehen und Gehen ein! Maskenpflicht!  

Beerdigungen sind nur mehr im kleinsten Familienkreis möglich! Dazu gehören: Eltern, Ehegatten, Kinder, Enkel/Urenkel, Geschwister – höchsten 50 Personen gesamt. Es gibt da keine Ausnahmen! Sterberosenkränze sind nicht vorgesehen.

In unserer Marienkapelle in der Kirche können selbstverständlich Kerzen entzündet werden und es liegt ein Gebet in der Corona Krise zum Mitnehmen auf.

Wir bitten um Verständnis und entsprechende EIGENVERANTWORTUNG – es gilt nicht mehr nur das ICH sondern das WIR!      Danke


Unser Krapfentag, am 04.12.2020 kann leider nicht stattfinden. Ein mögliches Datum – noch vor Weihnachten – wird bekannt gegeben! Die Kekse sind zu je ½ kg. verpackt und können dann im Widum erworben werden. Das Krapfenteam

„Amoll was ganz Nettes zwischen eichi“:

Auch wenn in diesem Jahr unsere Martinsfeste – die besonders von unseren Kleinen geschätzt werden, weil man da selber a bissl „liachtln“ darf – ausfallen, hat die EMU-Kinderkrippe Fügen, uns im Widum und unserem Pfarrer eine ganz große Freude gemacht: sie haben eine selbst gebastelte Martinslaterne vorbeigebracht!

Wir glauben, es ist eine der SCHÖNSTEN,

die es in diesem Jahr gibt!

Danke den EMU-Kindern und auch Renate mit ihren aktiven Mädls. 

Mir gfrein ins!!!




Beachten Sie, dass die aktuelle Höchstzahl für Gläubige in unserer Kirche bei 75 Personen (nur mehr 3 Personen pro Bank!) und jene am Friedhof mit 50 Personen (staatliche Vorgabe!) festgelegt wurde! Auch für den Friedhof gilt und der Abstand von 1,5 m und Mundschutz zu berücksichtigen sind!


Weitere ABSAGEN aufgrund COVID-19 Bestimmungen in der Pfarre Fügen:

Alle Gottesdienste und kirchlichen Feiern sind bis einschließlich Sonntag, 06.12.2020, Nikolaus, abgesagt.

01.12.2020 – Pfarrfrühstück nach dem Engelamt: Das Pfarrfrühstück muss in diesem Jahr leider ausfallen – Rorateämter jeweils am Freitag um 19:30 Uhr

08.12.2020 – um 16:00 Uhr Patroziniumsmesse in Marienberg: Verstorbenengedächtnisse werden auf 10:00 Uhr Dekanatspfarrkirche verschoben

31.12.2020 – Jahresabschlussgottesdienst in St. Pankraz: Dieser Dankgottesdienst wird voraussichtlich ausfallen – Verstorbenengedächtnisse werden auf Neujahr, 01.01.2021 um 10:00 Uhr in der Dekanatspfarrkirche verschoben

Diese Maßnahmen sind wegen der geringen Größe unserer beiden Filialkirchen notwendig, zudem ist an diesen Tagen immer mit einer großen Teilnehmerzahl zu rechnen – die Abstände können somit nicht sichergestellt werden bzw. werden diese von einigen leider nicht eingehalten.


Leider ist es so, dass die Einhaltung der aktuell geltenden Maßnahmen eine gewisse Intelligenz, Verantwortungsbewusstsein sowie Achtung vor seinen Mitmenschen verlangt und diese Eigenschaften von einigen (leider sind es nicht wenige) nicht gelebt werden oder sie ihnen eventuell sogar fehlen!?

Wie sich beim letzten Begräbnisgottesdienst gezeigt hat, ist es nicht möglich, dass einige Besucher auf die Erinnerungen an die Vorgaben am Kircheneingang reagieren und sie sogar unnötige und unqualifizierte Antworten geben. Dazu findet sich ab sofort leider niemand mehr, der diese undankbare Aufgabe übernehmen möchte!

Aus diesem Grund machen wir alle Besucher unserer Kirche darauf aufmerksam, dass die aktuell geltenden Vorgaben jeweils an unseren Kirchentüren und an der Informationstafel ausgehängt, auf unserer Gottesdienstordnung vermerkt und auch auf der Pfarrhomepage „seelsorgeraum.fuegen.at“ nachzulesen sind. Diese Vorgaben gelten laut staatlichen Richtlinien und jenen unserer Bischofskonferenz. Es sind also keine Empfehlungen sondern ein MUSS!

Es wird deshalb ab sofort an die Eigenverantwortung eines jeden appelliert, die Sicherheitsmaßnahmen einzuhalten und

  • jene selbst zurecht zu weisen, die eventuell nicht „bis 3 zählen“ können (so viele Personen dürfen in eine unserer Kirchenbänke, dann ist z.B. auch bei Vollbesetzung die Höchstzahl von jetzt 75 Personen eingehalten) = wenn links und rechts jemand neben dir sitzt, dann darf niemand mehr in die Bank, das wären dann 3 Personen bzw. laut „Mengenlehre“: wenn schon 3 Äpfel in einer Bank sind, dann darf keine Pflaume mehr dazu!!!
  • jene, die 1,5 Meter Abstand nicht einschätzen können oder wollen (beim Gehen, Sitzen und Stehen) = zur Not streckt eure Arme aus, das ist ungefähr ein halber Meter, dann noch zweimal soweit, dann habt ihr den Abstand!!! und
  • jene, die den Mundschutz verweigern. = das ist das Stück Stoff, das man vor Mund und Nase bindet, dann haltet ihr viele eurer Viren zurück und atmet weniger solche ein – am besten gar keine!!! Also, besser mit Maske als gar kein Schutz!
  • ein nach wie vor „Verweigerer“ möchte sich bitte das Plakat mit dem Bild des Soldaten und dem Esel ansehen und den Text lesen oder sich vorlesen lassen!!!

Personen, die sich selbst nicht schützen wollen, sind aufzufordern, dies wenigstens für den Anderen zu tun. Das Händedesinfizieren sollte mittlerweile eine Selbstverständlichkeit sein!

DANKE!

……… und: bitte passt auch bei allen Feiern und Zusammenkünfte sowie Gesprächen nach den Hl. Messen, Taufen und Beerdigungen auf und haltet Euch an die staatlichen Vorgaben, seid bitte so vernünftig! Danke!

(Es nützt leider auch – der wirklich von fast allen eingehaltene – Abstand in unseren Kirchen und bei einem Sterberosenkranz nicht viel, wenn man beim Gang zur Kommunion oder zur Verabschiedung am Sarg, auf engstem Raum zusammengeht! So viel Zeit muss man sich halt nehmen und es geht eigentlich nicht viel langsamer!)

WICHTIG in Corona-Zeiten: Der-Gute-Hirte-und-der-Esel Herunterladen


Friedhofsangelegenheiten

Es wird darauf hingewiesen, dass in Fügen/Fügenberg der Friedhof den Gemeinden gehört.

Es sind also alle Angelegenheiten, die Gräber für unsere Verstorbenen, Müll- und Wertstoffentsorgung, Weginstandhaltung, Sauberkeit und Ordnung, Wasserversorgung, Licht/Strom, etc. sowie die Friedhofsordnung an sich betreffend, an die Gemeinden heranzutragen und dort zu melden! Es gibt einen Ausschuss für Friedhofsangelegenheiten.

Die Pfarre meldet Punkte zwar gerne weiter, hat aber auf eine Umsetzung von Wünschen und Forderungen keinen Einfluss.

Vielen Dank für das Verständnis!


In unserer Pfarrkirche gilt aktuell:

Abstand 1,5 m beim Sitzen, Stehen und Gehen!

3 Personen pro Bank (ausgenommen Familien im selben Haushalt). Jede 2. Bank musste wieder gesperrt werden, da sich einige nicht an den vorgeschriebenen Abstand halten!

Maximaler Einlass 75 Personen! Ist diese Zahl erreicht, müssen wir darum bitten vor der Kirche mit zu feiern und nicht mehr einzutreten! Sonst kann der Abstand von 1,5 m nicht mehr eingehalten werden. Natürlich gilt auch vor der Kirche der Abstand von 1,5 m und das Tragen eines Mund-Nasenschutzes!

Maskenpflicht: bei gelber und oranger Corona-Ampel ist das Tragen der Maske während des gesamten Gottesdienstes PFLICHT! Ab 75 Personen ist im Vorfeld eine COVID-19-Präventionskonzept auszuarbeiten und Benennung eines COVID-19 Beauftragten erforderlich. Es gibt da keine Ausnahmen!

Wir bitten um Verständnis und EIGENVERANTWORTUNG – es gilt nicht mehr nur das ICH sondern das WIR!      Danke

Für Begräbnisfeiern am Friedhof und in der Aufbahrungshalle gelten die staatlichen Vorgaben. Für Begräbnisgottesdienste davor oder danach in der Kirche, gelten die Regeln der Rahmenverordnung der Bischofskonferenz – siehe oben! Bis auf weiteres werden die Sterberosenkränze nicht in der Kirche sondern in der Friedhofskapelle gebetet. Bittet achtet auf den Abstand! Auch bei der Verabschiedung, denn es ist sinnlos, vorher darauf bedacht zu nehmen und dann in einer Reihe dicht gedrängt zum Sarg vor zugehen!!!

Für Taufen wird empfohlen, diese generell auf das Jahr 2021 zu verschieben. Jedenfalls sind alle allgemeinen Abstands- und Hygieneregeln zu beachten und verantwortungsbewusst an die Situation angepasst anzuwenden!

Trauungen sind generell auf das Jahr 2021 zu verschieben!

EIGENVERANTWORTUNG und RÜCKSICHTNAHME ALLER Mitfeiernden sind dabei eine wichtige VORAUSSETZUNG! Vielen Dank!

Erwin Gerst / Pfarrer     Pfarrgemeinderat Fügen / Pfarrkirchenrat Fügen



V o r a u s s i c h t l i c h e Erstkommuniontermine:

  • Donnerstag, 13. Mai 2021 „Christi Himmelfahrt“ für die 3. Klassen des Jahres 2021 Volksschulen Fügen UND Pankrazberg und
  • Sonntag, 30. Mai 2021 für die 2. Klassen des Jahres 2021 Volksschulen Fügen UND Pankrazberg

V o r a u s s i c h t l i c h e Firmungstermine:

  • Samstag, 19. Juni 2021 um 18:00 Uhr für die 2. Klassen NMS des Jahres 2021 und
  • Sonntag 20. Juni 2021 um 10:00 Uhr für die 3. Klassen NMS des Jahres 2021

TAUF – TERMINE für Fügen – folgende fixe Tauftermine sind für FÜGEN bis zum Jahresende 2020 vorgesehen:

Es werden ausschließlich nur mehr Gemeinschaftstaufen (zwei oder mehrere Täuflinge) in unserer Dekanatspfarrkirche gespendet, außer es liegt nur eine Anmeldung für den Termin vor! Bei Fragen wenden Sie sich bitte an das Pfarramt bzw. an Pfarrer Erwin Gerst persönlich.

Bei den künftigen Taufen sind wieder mehrere Täuflinge zugelassen / maximale Personenanzahl in der Kirche derzeit 100 Personen bei 1 m Abstand / das Tragen eines Mund-Nasenschutzes – bei gelber und oranger Corona-Ampel wird das Tragens der Maske während der gesamten Feier empfohlen! / ab 100 Personen vorheriges Covid-19 Konzept sowie Covid-19-Verantwortlicher / musikalisch Gestaltung bei Einhaltung der Vorschriften möglich / alles in Absprache mit Pfarrer Erwin Gerst im Vorfeld

Termine:

COVID-19 bedingt müssen Taufen auf das Jahr 2021 verschoben werden! Wir bitten um Ihr Verständnis!

Gerne können Sie uns auch eine E-Mail senden: pfarre-fuegen@aon.at oder sich auf der Pfarrhomepage informieren: seelsorgeraum.fuegen.at



Info-Schreiben zur Hochzeitsvorbereitung


Die Telefonseelsorge Innsbruck ist kostenlos und rund um die Uhr unter der Tel. 142 erreichbar. Das Angebot der Online-Beratung mittels E-Mail oder Chat ist erreichbar unter der Internetadresse www.telefonseelsorge.at


Ein kleiner Beitrag zum Umweltschutz bei unserer monatlichen Krapfenaktion:



Kirchenchor Fügen: Halleluja aus „Der Messias“ v. G. F. Händel


Es sind bereits Hinweise eingegangen, wo sich einige der genannten Kunstgegenstände befinden sollen. Sollte das so sein, würde ich die betreffenden Personen  schon bitten, dass diese Sachen zurück in die Kirche kommen!!! Wie schon mehrmals mitgeteilt, konnte und kann derartiger Besitz der Pfarre bzw. können derartige Kunstschätze der Pfarrgemeinde NICHT verschenkt, verkauft oder an Zahlungsstatt von einem Pfarrer oder einer anderen Person weitergegeben werden, da schützt auch „Unwissenheit“ nicht! Das gehört uns ALLEN! Es wird sich da jetzt schon der wahre Charakter dieser Personen zeigen!


Todesfall in der Pfarre bzw. den Gemeinden Fügen u. Fügenberg: Was ist zu tun?

Sterbefall im Seelsorgeraum


TAUF – TERMINE für Fügen: Die fixen Tauftermine in der Pfarre Fügen finden Sie unter der Rubrik „Gottesdienstordnung“ auf dieser Homepage.

Bitte schauen Sie auch unter „Was tun bei … / Taufe“ nach, was im Vorfeld zu tun ist.


Gasthof St. Pankraz

Der Gasthof St. Pankraz ist in Besitz der Kirche zum Hl. Pankratius. Er wird derzeit von den Pächtern Mandy und Christoph Geisler bewirtschaftet. Der Gasthof ist werktags ab 16:00 Uhr und an Sonn- und Feiertagen sowie am Samstag ab 11:00 Uhr geöffnet – Dienstag und/oder Mittwoch Ruhetag.

Tel. : 0043 (0)5288 63527

Homepage: www.gasthaus-stpankraz.at

Wallfahrtskirche St. Pankraz