In der Hauskapelle, die dem Hl. Franz von Assisi geweiht ist, wird an jedem Mittwoch um 16:00 Uhr die Hl. Messe gefeiert. Pfarrer Erwin Gerst und den Patres aus dem Fügener Schloss sind diese Gottesdienste ein besonderes Anliegen. Dass es bei den Heimbewohnern und bei der Bevölkerung des Sozialsprengels genau so ist, zeigen die Besucherzahlen.

Fügen Franziskusheim_Kapelle_2014

Bei besonderen Anlässen singt der Fügener Kirchenchor oder es spielt einmal zwischendurch Emmi ihre wunderschönen Harfenstücke, Josef Weiss ist ansonsten immer zur Stelle, um mit der Orgel die Gottesdienste zu umrahmen bzw. die Mitfeiernden zu begleiten.

Selbstverständlich ist unser Seppl Sporer der beste Mesner, den die Kapelle haben könnte – natürlich mit „römischen Diplom“! Auch Annemarie und Josef sind „gute Geister“, ohne die es anders ausschauen würde.

Aus der Baugeschichte bzw. Beschreibung der Kapelle des Hl. Franziskus: Text folgt nach

Der Seelsorgebereich wird vom ganzen Team des Franziskusheimes stets gut und immer freundlich unterstützt.

In diesem Haus spürt man regelrecht den „Sonnengesang“ des Namenspatrons Franziskus, seinen Gesang auf die Schöpfung, den er am Ende seines Lebens, vermutlich im Jahr 1224/1225, als er schwer krank in San Damiano bei Assisi lag, geschrieben hat. Er ruft darin den Menschen zum Lobpreis Gottes in all seinen Geschöpfen auf.

Fügen Franziskusheim_Eingang
Wollen Sie nähere Informationen über das Franziskusheim Fügen, dann folgen Sie diesem Link: Franziskusheim