Schlagwort: Pfarre Ried-Kaltenbach

Ausflug unserer Ministranten im Seelsorgeraum

Eigentlich wäre 2021 bzw. 2022 wieder eine Romreise unserer Ministranten im Seelsorgeraum geplant gewesen. Aufgrund der Corona-Pandemie und ihrer Auswirkungen konnten wir diese Reise unserer Minis aus Ried-Kaltenbach, Uderns und Fügen in beiden Jahren nicht durchführen. Als kleines „Dankeschön“ für die vielen ehrenamtlichen Dienste unserer Ministranten hat sich unser Herr Pfarrer Erwin Gerst aber überlegt, zumindest heuer noch einen kleinen Ausflug für unsere Ministrantinnen und Ministranten anzubieten.

Und was bietet sich in Tirol für Kinder und Jugendliche da an? – Natürlich eine Fahrt ins „Familienland“ am Pillersee. Der Freizeitpark ist für „groß“ und Klein“ immer ein Erlebnis! Unsere Minis freuten sich schon im Vorfeld riesig auf „diesen Tag“.

Bei traumhaften Sommer-Wetter und nicht allzu hohen Temperaturen ging es dann am Dienstag, den 23. August mit dem Bus zum Freizeitpark, wo sich die Kinder und Jugendlichen aus unserer Ministrantenschar den ganzen Tag mit Spiel und Spaß austoben konnten. Unsere Minis aus Ried, Kaltenbach, Uderns und Fügen bedanken sich für diesen wundervollen Tag!

Dieser Dank geht an Pfarrer Erwin Gerst, das „Krapfenteam“ der Pfarre Fügen (die den Eintritt und das Mittagessen für ALLE mitgereisten Ministranten und Ministrantinnen des Seelsorgeraums übernommen haben!) sowie an alle weiteren Gönner und „Sponsoren“ des Ausflugs!

Und es darf auch ein dickes „Vergelts Gott“ an alle Begleiter und Begleiterinnen aus den Pfarren Ried-Kaltenbach (Marita Schindl und Horst-Günther Wimpissinger), Uderns (Alois Hanser) und Fügen (Kathrin und Patricia Eller, Waltraud und Anna Dengg) nicht fehlen! Immerhin hatten sie einen ganzen Tag lang die Augen auf ca. 75 Minis!, die bei diesem Ausflug dabei waren.


Peter und Paul-Prozession mit Glockensegnung am 3. Juli 2022

Peter und Paul – das Fest der beiden Apostel – wird jedes Jahr in der Pfarre Ried-Kaltenbach mit einer Feldmesse und Prozession gefeiert. 2022 fiel dieses Fest auf einen sonnigen Sonntag, den 3. Juli.

Ein besonderer Tag! Nicht nur, weil wir nach 2 Jahren Corona-bedingter Pause wieder mit dem Allerheiligsten durch unsere Straßen in Ried gehen konnten, sondern vor allem, weil wir die neue Freinademetz-Glocke zum ersten Mal offiziell hören konnten!

>>Das sich nach genau 20 Jahren (damals wurde zu Peter und Paul die 1. Freinademetz-Glocke von Bischof Reinhold Stecher geweiht) das Fest einer Glockensegnung wiederholt, hätte sich in den vergangenen Jahren wohl niemand gedacht!<<

Gleich zu Beginn der Festmesse im Widumsgarten in Ried nahm unser Herr Pfarrer Erwin Gerst die Segnung der neuen Freinademetz-Glocke vor, die anschließend zum ersten Mal für mehrere Minuten mit ihrem wuchtigen Ton erklingen durfte. Es folgte die erste Ehrensalve der Schützenkompanie Ried-Kaltenbach zu Ehren der neuen Glocke, gefolgt von einem „Auf zum Schwur, Tiroler Land“ der BMK Ried-Kaltenbach.

Nach der feierlichen Feldmesse, die von der BMK Ried-Kaltenbach zusammen mit dem Kirchenchor Ried-Kaltenbach musikalisch umrahmt wurde, erfolgte gleich das 1. Stations-Evangelium im Widumsgarten, bevor es mit der Aufstellung und der Prozession mit zwei weiteren Stationen durch die Straßen von Ried weiterging.

Das 4. Stationsevangelium wurde in der Pfarrkirche Ried gelesen und der sakramentale Schlusssegen zusammen mit einem Tantum ergo und Großer Gott wie loben dich rundeten diese wunderschöne Feier ab.

Nach der Festmesse gab es vor der Pfarrkirche noch Ehrensalven der Schützenkompanie und musikalische Grüße der BMK Ried-Kaltenbach für die Ehrengäste sowie das „Schützenfest am Peatachtog“ beim Pavillon in Ried.



Glockenaustausch in Ried-Kaltenbach am 27. Juni 2022

Am Montag, den 27. Juni 2022 war es endlich soweit: nach einigen Vorbereitungs-Arbeiten im Glockenturm unserer Pfarrkirche Ried-Kaltenbach konnte der notwendig gewordene Glockentausch durchgeführt werden. Da unsere große Freinademetz-Glocke von 2002 leider vergangenes Jahr am 15. August gesprungen ist und seither nicht mehr „funktionsfähig“ war, musste eine neue Glocke hergestellt werden.

Am Morgen des 27. Juni kam nun die neue Freinademetz-Glocke – die von der holländischen Glockengießerei „Royal Eijsbouts“ hergestellt wurde – vor unserer Pfarrkirche an. Die „alte“ Glocke war in den Tagen davor bereits demontiert und der Glockenstuhl für den Tausch vorbereitet worden.

Pünktlich um 8:30 Uhr baute sich ein Lastkran der Firma „Empl“ vor dem Glockenturm auf, an dem kurze Zeit später auch schon die Freinademetz-Glocke von 2002 „am Haken“ hing. Mitarbeiter der Firma „Schauer und Sachs“ dirigierten mit viel Feingefühl die Glocke aus dem Turmfenster. Einige Minuten danach war diese dann auch schon fertig abgelassen und es begegneten sich nun die beiden „Schwestern“ vor dem Glockenturm der Pfarrkirche in Ried.

In einer anschließenden kurzen Feier segnete unser Herr Pfarrer Erwin Gerst die neue Freinademetz-Glocke vor den vielen Besuchern, die beim Glockentausch mit dabei sein wollten. Nach der Segens-Zeremonie wurde „die Neue“ auch bereits einmal angeschlagen, damit alle Anwesenden einen ersten Klangeindruck gewinnen konnten.

Nach einigen „Pressefotos“ traten schließlich wieder die Monteure und der Kranführer in Aktion. Innerhalb weniger Minuten war die neue Glocke auch schon wieder in die Höhe aufgezogen, wo sie mit viel Feingefühl des Kranführers durch die Fensteröffnung des Glockenturms eingefädelt wurde. Alles was für die Besucher so spielerisch aussah, konnte nur durch ein gut eingespieltes, professionelles Team funktionieren. Immerhin wiegt die Freinademetz-Glocke rund 2650 kg und links und rechts blieben beim Turmfenster nur wenige Zentimeter an Spielraum!!!

Am Nachmittag des Montags hing dann die neue Freinademetz-Glocke auch schon wieder an ihrem „alten Platz“ und Dienstag Nachmittag konnten nach dem Einbau des Antriebs und der Elektroinstallationen die ersten Töne erklingen. (Im Übrigen wurden in den letzten Tagen/Wochen auch bei allen anderen Glocken die Antriebe, Elektrik,… auf den neuesten Stand gebracht!)

Ein großes DANKESCHÖN an alle Firmen, die an der Herstellung und am Tausch der Glocke beteiligt waren sowie an die beiden Glockenexperten Thomas Zimbelmann und Matthias Dichter, die das ganze Projekt mit begleiteten.

Danke auch an Sigi Geisler für die Bilder und Peter Geisler für die Bereitstellung eines kuren Videos vom Glockentausch!

Video zum Glockentausch Ried-Kaltenbach am 27. Juni 2022


Ministrantenaufnahme die Ried-Kaltenbach

Bei der Abendmesse am Sonntag, den 19. Juni konnten wir in unserer Pfarre Ried-Kaltenbach 7 neue Ministranten begrüßen, die sich für diesen wichtigen Dienst in der Liturgie gemeldet haben.

Pfarrer Erwin Gerst stellte sie bei der Predigt der Pfarrgemeinde vor. Mit unseren „Neuen“ gibt es in der Pfarre nun wieder rund 40 Ministranten und Ministrantinnen, die diese Aufgabe mit viel Aufmerksamkeit und Pflichtbewusstsein ausüben.

Wir wünschen unseren neuen Ministranten und Ministrantinnen viel Freude und Begeisterung bei ihrem Dienst!


Guss der neuen Freinademetz-Glocke

Am Freitag, den 13. Mai 2022 erfolgte um Punkt 15 Uhr der Guss unserer neuen Freinademetz-Glocke, die – wenn alles Weitere planmäßig läuft – Anfang Juli wieder das Glockengeläut in unserer Pfarre Ried-Kaltenbach vervollständigen wird. Mit dem Material für die neue Glocke wurde auch ein kleiner Teil der jetzigen Glocke mit eingeschmolzen, damit auch die neue Glocke mit „bischöflichem Segen“ erklingen kann (zur Info: die jetzige Glocke wurde 2002 von Bischof Reinhold Stecher zum Fest von Peter & Paul gesegnet).

Mitte/Ende Juni wird die kaputte „alte“ Freinademetzglocke dann aus dem Turm unserer Pfarrkirche in Ried abgenommen und die „neue“ Freinademetzglocke aufgezogen und installiert. Wenn alles gut geht und wie vorgesehen funktioniert, dann soll die neue Glocke am Fest von Peter & Paul am 3. Juli wieder erklingen.

Im Anhang sind einige Bilder von der Gussform und von der fertigen Glocke zu sehen, ebenso ein Video vom Guss am 13. Mai 2022 um 15 Uhr.